Unsere Top 5 Restaurants, die dich und deinen Vierbeiner glücklich machen

By • 4min read

Ob zum Job, in die Stadt oder in den Park – unsere vierbeinigen Lieblinge nehmen wir fast überall mit hin. Doch beim Ausgehen sieht das schon anders aus. Nicht in jedem Café oder Restaurant bekommen Fellnasen einen Extra-Teller Hundeliebe. Daher haben wir uns auf die Suche nach den besten Hot-Spots der Stadt gemacht, in denen eure tierischen Begleiter genauso viel Spaß haben wie Ihr! Hier unsere Top Five der hundefreundlichsten Restaurants:

Caffè con cane

Beim gemütlichen Italiener trifft man sich zum Kaffee, Breakfast oder Lunch – und das mit Hund. Das Café Fele überzeugt nicht nur mit seinem hippen Ambiente und seinen wunderbar leckeren Gerichten, sondern auch mit seiner Liebe zum Vierbeiner.
Ob Ihr nach einer Runde durch den Park schnell für ein Coffee-to-go reinspringt oder doch länger bleibt, eines wird klar: Hier fühlt Ihr euch pudelwohl! Auch Betreiber Rafaele Ardente ist in tierisch süßer Begleitung unterwegs, mit seiner Hundedame Lucy! Kein Wunder also, dass sich so viele Hundebesitzer unter den Gästen befinden. 

Café Fele, Bismarckstraße 128, 20253 Hamburg

Genuss für Zwei- und Vierbeiner

Bewegung und frische Luft regen ja bekanntlich den Appetit an. Wenn Ihr zum Beispiel bei Planten un Blomen unterwegs seid und der Magen knurrt, empfehlen wir euch das Tarantella. Bei gutem Wetter könnt ihr es euch auf der weitläufigen Terrasse bequem machen. Der besondere Service hier: Eure Lieblinge bekommen ein Liegekissen und der Wassernapf ist auch nicht weit. Dazu kooperiert das Tarantella mit der Hundeboutique V.I.Pets., wenn Eure Fellnase also gar nicht mehr aufstehen mag, wisst ihr, wo ihr den neuen Lieblingsplatz shoppen könnt. Während Frauchen oder Herrchen die hochwertige und regionale Küche genießen, kommt der Gefährte also nicht zu kurz. Auch kulinarisch natürlich: Hunde bekommen, sofern ihr einverstanden seid, eine halbe Bockwurst oder eine andere Leckerei aus der Küche. 

Tarantella, Stephansplatz 10, 20354 Hamburg

Wir sagen Oui zu Romantik und Hundeliebe 

Ein hundefreundlicher, französischer Schatz versteckt sich im Schanzenviertel: das Carmangnole. Ihr habt einen Abend zu zweit geplant, wollt mal wieder romantisch genießen – und dann kommt prompt die SMS des Hundesitters, der krank im Bett liegt und die nette Nachbarin ist auch nicht zu Hause? Im Carmagnole kein Problem, hier ist euer kleiner Freund herzlich willkommen. Das gemütlich rustikal eingerichtete französische Bistro lädt zum Träumen ein à la „Midnight in Paris“. Für euch gibt es auf der Karte die Klassiker der französischen Küche und für euren Vierbeiner unterm Tisch eine Schale mit Wasser. Von Moules-frites bis zum Consommé bekommt Ihr hier alles. Wenn Ihr zu den Fleischliebhabern gehört, werden am Ende des Abends die übrig gebliebenen Markknochen auch gerne für den Hund zum Mitnehmen eingepackt. 

Bistro Carmagnole, Juliusstrasse 18, 22769 Hamburg

Lunchen mit dem Feelgood Manager

Es ist mittlerweile gar nicht mehr so ungewöhnlich, Kollege Wuff mit zur Arbeit zu nehmen. Man könnte auch sagen: Ein Hund auf fünf Teammitglieder sollte Pflicht werden. #Newwork! Schließlich haben die gut gelaunten Vierbeiner im Office die wichtigsten Positionen inne: Feelgood-Manager zum Beispiel. Die Mittagspause profitiert besonders, wenn nach dem Spaziergang gemeinsam geluncht werden kann. Zu empfehlen ist da das Restaurant Perle, das ebenso für entspannte Wochenendausflüge in die Altstadt taugt. In dem zwanglos eleganten Restaurant ist auf der Terrasse oder im Wintergarten genug Platz für euren kleinen Gefährten – hier kann sich die Bellwurst richtig ausstrecken. Die deutsche Küche mit kleiner Karte bietet eine leckere Auswahl an regionalen und saisonalen Gerichten. Die Perle punktet nicht nur mit ihrer selbstgemachten Salatsoße und dem hausgemachten Brot, sondern auch mit den durch den Koch eigens selbst kreierten Leckerlis. Ein kulinarisches Erlebnis, das es wert ist zu teilen. 

Restaurant Perle, Hopfensack 26, 20457 Hamburg 

Hundeliebe mit Strahlkraft und Elbblick

Das Fischereihafenrestaurant nennt sich selbst stolz „Das hundefreundlichste Restaurant Hamburgs” und punktet nicht nur mit seinen leckeren Seafood-Spezialitäten und dem schicken Ambiente mit Blick auf Elbe und Promis, sondern hat auch ganz viel für unsere kleinen Vierbeiner übrig. Familie Kowalke hat selbst Hunde aus Tierheimen aufgenommen – aktuell eine mittlerweile erblindete Hündin aus Rumänien. Ob lang geplante Feier oder spontaner Hunger nach einem Spaziergang: Hier findet sich meist auch ohne Reservierung ein Plätzchen im Restaurant oder auf der herrlichen Balkonterrasse. Selbst wenn ihr gerade mit eurer Deutschen Dogge im Schlepptau unterwegs seid, wird darauf geachtet, dass ihr weiter abseits mehr Platz habt und euer Liebling seine Beine lang machen kann. Wir empfehlen das Lachsfilet mit gebratenen Pfifferlingen und einen der herrlichen Weißweine. Für euren Hund gibt es einen Wassernapf und liebevolle Streicheleinheiten dazu. Wer weiß, vielleicht verdankt Hamburg dem Fischereihafen Restaurant die Auszeichnung zur „Hundefreundlichsten Stadt Deutschlands“?

Fischereihafen Restaurant, Große Elbstraße 143, 22767 Hamburg

25/07/2019 Maria
Maria

Wahlhamburgerin und Vielschreiberin Maria liebt es zu essen, aber weniger zu kochen. Deshalb probiert sie sich seit jeher quer durch die Angebote der Gastronomie – egal ob zum Festklönen oder to go. Gern vegan oder vegetarisch. Ein gepflegtes Mittagessen ersetzt nicht nur Marias Frühstück, sondern ist auch der schönste Grund, um Zeit und Bildschirme aus den Augen zu verlieren.