Die Mission mit Bauchgefühl: Das Mittagessen groß machen!

By • 4min read

Deine Mitte braucht den Mittag. Wer die Pause am Schreibtisch verbringt verpasst eine Menge. Ihr ahnt es sicher schon: Neben dem Reset des Oberstübchens, das für Konzentration, Kreativität und Leistungsfähigkeit sorgt, kommen auch soziale Interaktionen zu kurz, die Geist und Seele satt machen. Egal ob Netzwerken, Buddies treffen oder den Büroflirt umgarnen, Deine Mittagspause steckt bis zum Tellerrand voller Potenzial. Deshalb nehmen wir die Sache ganz schön ernst und lassen nicht locker: Allein 2017, als wir in Hamburg mit LunchNow losgelegt haben, konnten wir 350 Gastronomen von unserer Idee überzeugen. 2018 waren es dann schon 400 und mehr als 40.000 Mittagsgerichte in unserer Datenbank. Aber richtig durchstarten mit dem Thema Lunch wollen wir Now! 2019 wird das Jahr der Mitte! Unsere neue App ist am Start und der Rollout für die gesamt Republik geht los! Wir haben Schmetterlinge im Bauch – aka Bärenhunger!

Manchmal essen wir im Gehen oder im Stehen an der Spüle. Und manchmal über der Tastatur und direkt aus der Packung. Der Fachbegriff zur mangelnden Work-Schlemm-Balance: Sad Desk Lunch. Wir sind der Überzeugung, dass ein gutes Mittagessen für mehr Ausgeglichenheit im Alltag sorgt und jede Menge Energie für die zweite Tageshälfte gibt. Getreu unseres Mottos: Deine Mitte braucht den Mittag! 

Wir wollen Taktgeber und Katalysator des Lunch-Trends sein und eine gehörige Portion dazu beitragen, dass der Mittagstisch ein neuer Stellenwert bekommt. Auch Meal Prepping – im besten Fall mit Kollegen geteilt und nicht allein vor dem PC inhaliert – sowie der Trend des Team-buildenden Kochens oder Schnibbelns und der Foodtruck-Hype haben dazu beigetragen tragen, dass die Lunch-Revolution in vollem Gange ist. Doch am Schönsten ist es doch immer noch, wenn wir nach Appetit ganz einfach aus dem Bauch heraus entscheiden und die neue Salatbar, das süße Bistro oder das stylische Deli besuchen und einen Tapetenwechsel zelebrieren können. So wird die Pause zur kleinen Auszeit, die für frische Energie sorgt und dabei helfen kann, den Tag bewusst zu gestalten.

Doch der Vorsatz will auch gelebt werden – und wie so oft steckt die Absprungrate im Detail. Studien belegen: Die Deutschen nehmen sich im Joballtag durchschnittliche 15 Minuten Zeit für die Planung des Mittagessens. Zeit, die definitiv besser verbracht werden kann. Gemeinsam mit Kollegen oder Freunden fündig werden, sich auf eine Richtung und Preisrange festlegen oder auch mal neue Locations auschecken? Die Aufgabe mündet nicht selten in Recherche, Orga und Abstimmungsrunden. Da vergeht der Crew schon mal der Appetit oder die Zeit ist einfach dahin. Die Idee von LunchNow ist deshalb so genial: Unsere App findet in Sekunden genau das, wonach Du suchst. Deine Vorlieben, Dein Budget, die aktuelle Karte und Deine Entfernung und Wegstrecke zu oder für deine Mitesser. Iiiihhhhh – was für ein Wortspiel! Jetzt seid ihr alle wieder wach! Noch aufmerksamer macht da nur ein kostenloser Kaffee für LunchNow- Nutzer, nur eines von vielen verfügbaren Goodies. Fündig werden dauert nur wenige Sekunden. Nur der appetitliche Prozess der Entscheidungsfindung liegt dann bei Euch.  

Auch unser Team bleibt hungrig. In kurzer Zeit sind wir auf auf 20 Mitarbeiter angewachsen. Das macht uns nicht nur unheimlich stolz, sondern zeigt auch, dass wir mit LunchNow den Nerv der Zeit getroffen haben. Und auch die andere Seite der Wirte, Ladenbesitzer, Foodtruck-Owner und Gastro-Profis profitiert und findet sich in einer LunchNow Fangemeinde zusammen. Unser Service bietet nämlich jede Menge Möglichkeiten neue Gäste zu begeistern und viele weitere Vorteile: LunchNow erleichtert die Erstellung der Mittagskarte und macht die Angebote mit wenig Aufwand sichtbar und bewirbt diese. Wir bieten eine einzigartige Plattform, die das Marketing für das Mittagsgeschäft so einfach macht, wie nie zuvor. 

11/03/2019 Maria Baufeld
Maria Baufeld

Wahlhamburgerin und Vielschreiberin Maria liebt es zu essen, aber weniger zu kochen. Deshalb probiert sie sich seit jeher quer durch die Angebote der Gastronomie – egal ob zum Festklönen oder to go. Gern vegan oder vegetarisch. Ein gepflegtes Mittagessen ersetzt nicht nur Marias Frühstück, sondern ist auch der schönste Grund, um Zeit und Bildschirme aus den Augen zu verlieren.